Zur Startseite  
Terminfinder
Ausstellungen

Präsentationen im bauhaus.labor
28. November - 02. Februar

Kategorie: Ausstellung
"Unsere Schönsten" ... Bilderbibeln
31. Mai - 29. Dezember 09:00 - 17:00

Kategorie: Ausstellung
MAINZ LEUCHTET! Entwirf einen Lettern-Lampion zum Bauhaus-Jubiläum!
22. Juni - 01. November

Kategorie: Ausstellung
ABC. Avantgarde - Bauhaus - Corporate Design
06. September - 02. Februar

Kategorie: Ausstellung
Newsletter

Klicken Sie hier, um den 1/4jhrlich erscheinenden Newsletter des Gutenberg-Museums Mainz zu lesen.
>>Aktueller Newsletter hier bestellen
Specials

FSJ Kultur im Gutenberg-Museum

Wir bieten im Gutenberg-Museum zum April und September ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur (FSJ) an.

Informationen über die FSJ-Plätze im Druckladen (Museumspädagogik) finden Sie hier.

Informationen über den FSJ-Platz in der Öffentlichkeitsarbeit finden sie hier.

Freundeskreis Gutenberg

Seien Sie dabei im Freundeskreis Gutenberg!

 E-Mail schreiben  | Sitemap  | Druckversion |   |    | Das Gutenberg-Museum auf Facebook Hier twittert das Museum Hier RSS-Feed des Museums abonnieren | 19.06.2019
Sie sind hier :  Meldungen > 


04.10.13 10:39

"Moving Types" sind ab sofort im Dortmunder U zu sehen


Ab Samstag, den 28. September 2013, wird die renommierte und mehrfach ausgezeichnete Ausstellung „Moving Types — Lettern in Bewegung“ nach ihrem Start in Mainz und Schwäbisch Gmünd nun im Dortmunder U bis zum 02. März 2014 zu sehen sein. Die Eröffnung fand am Freitag, den 27. September 2013 um 19.00 Uhr statt. Nicht nur Bilder, auch Buchstaben lernten im Film laufen. „Moving Types“ präsentiert über 100 Jahre bewegte Typografie mit international wichtigen Beispielen. Neben Kurz- und Kinderfilmen, Vor- und Abspännen oder Filmausschnitten wie beispielsweise aus „Winnie the Pooh“, aus „Delicatessen“ oder dem oscarprämierten Kurzfilm „Logorama“ finden sich auch rein computeranimierte Buchstabenwelten. Vertreten sind internationale Künstler und Gestalter wie Oskar Fischinger, Muriel Cooper, Ludovic Houplain und Alex Gopher. Herzstück der Ausstellung ist die „Medienlounge“, in der die unzähligen Informationen auf rund 300 leuchtenden mit QR-Codes versehenen Würfeln im Raum zu schweben scheinen. Über bereitgestellte iPads lassen sich die filmischen Exponate einlesen und anschauen. Eine interaktive „Medienfassade“ im Lautsprecher des U, ein Katalog mit „eingebautem Kino“ und ein gestalterisches Begleitprogramm für Kinder und Jugendliche komplettieren die Ausstellung. Die Medienausstellung „Moving Types – Lettern in Bewegung“ wurde konzipiert, gestaltet und umgesetzt vom z zg – Zentrum Zeitbasierte Gestaltung, ein Verbund des img der FH Mainz (Prof. Anja Stöffler) und der HfG Schwäbisch Gmünd (Prof. Ralf Dringenberg) in Kooperation mit dem Gutenberg-Museum Mainz (Dr. Annette Ludwig), im Rahmen „Stadt der Wissenschaft 2011“. Kuratiert von Prof. Ralf Dringenberg, Prof. Anja Stöffler und Prof. em. Harald Pulch. „Moving Types“ findet im Rahmen des New Industries Festival statt: www.dortmunder-u.de/new-industries-festival. Zur Ausstellung Moving Types ist ein interaktiver Katalog erhältlich. Weitere Informationen: www.moving-types.com










<- Zurück zu: Meldungen

Das Plakat zur Ausstellung „Moving Types — Lettern in Bewegung“, welche im Rahmen des New Industries Festival stattfindet

 


 
 
News
> News-Archiv
Presse

... Hier finden Sie Presseinformationen ber das Gutenberg-Museum

 
top | Gutenberg-Museum Mainz - Liebfrauenplatz 5 - 55116 Mainz | Impressum | © 2008