Zur Startseite  
Terminfinder
Ausstellungen

Präsentationen im bauhaus.labor
28. November - 02. Februar

Kategorie: Ausstellung
"Unsere Schönsten" ... Bilderbibeln
31. Mai - 29. Dezember 09:00 - 17:00

Kategorie: Ausstellung
MAINZ LEUCHTET! Entwirf einen Lettern-Lampion zum Bauhaus-Jubiläum!
22. Juni - 01. November

Kategorie: Ausstellung
ABC. Avantgarde - Bauhaus - Corporate Design
06. September - 02. Februar

Kategorie: Ausstellung
Newsletter

Klicken Sie hier, um den 1/4jhrlich erscheinenden Newsletter des Gutenberg-Museums Mainz zu lesen.
>>Aktueller Newsletter hier bestellen
Specials

FSJ Kultur im Gutenberg-Museum

Wir bieten im Gutenberg-Museum zum April und September ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur (FSJ) an.

Informationen über die FSJ-Plätze im Druckladen (Museumspädagogik) finden Sie hier.

Informationen über den FSJ-Platz in der Öffentlichkeitsarbeit finden sie hier.

Freundeskreis Gutenberg

Seien Sie dabei im Freundeskreis Gutenberg!

 E-Mail schreiben  | Sitemap  | Druckversion |   |    | Das Gutenberg-Museum auf Facebook Hier twittert das Museum Hier RSS-Feed des Museums abonnieren | 19.07.2019
Sie sind hier :  Meldungen > 


07.02.12 11:19

Exlibris im Februar: Illustration von Erhard Beitz zu "Die Blechtrommel"


Erhard Beitz – moderner Meister der Exlibriskunst


Das Exlibris des Monats Februar 2012 schuf der aus der DDR stammende

Künstler Erhard Beitz. Er gehört zu den herausragenden Graphikern und meist geschätzten Exlibriskünstlern der Gegenwart.


„Der 1955 in Berlin geborene Maler und Graphiker Erhard Beitz geriet als nicht einmal Zwanzigjähriger nach dem Kolorieren einer Briefmarke unter Fälschungsverdacht und damit in die Maschinerie der Staatsicherheit der DDR. Vermutlich führte diese Konfrontation mit den paranoiden Parallelwelten des Arbeiter- und Bauernstaates dazu, dass Beitz begann, die Doppelbödigkeit der Dinge mit seiner Radiernadel zu ergründen.“

(Claudia Karolyi: Ein Ding ist ein Ding ist ein Ding? Assoziationen zu den Dingwelten des Erhard Beitz, in: UM:DRUCK 6, Dezember 2007)

 

Erhard Beitz, der mit seiner Frau, der Künstlerin Galina Lwowa, in Oranienburg lebt, gehört zu den herausragendsten Graphikern und Exlibriskünstlern der Gegenwart. Dem gelernten Photographen blieb in der DDR eine künstlerische Laufbahn verwehrt; weitgehend autodidaktisch erarbeitete er sich seinen Traum. In Kupferstich und Radierung erreicht der Künstler höchste technische Perfektion, die sich mit einem ungeahnten Phantasie- und Detailreichtum paart. Zahlreich sind seine internationalen Auszeichnungen und Ausstellungsbeteiligungen. Allein im vergangen Jahr waren Arbeiten von Erhard Beitz in Belgien, Dänemark, Italien, China, Polen und Mexiko zu sehen.

 










<- Zurück zu: Meldungen

Illustration zu "Die Blechtrommel" (G. Grass) von Erhard Beitz, Rad. u. Kupfer 2004

 


 
 
News
> News-Archiv
Presse

... Hier finden Sie Presseinformationen ber das Gutenberg-Museum

 
top | Gutenberg-Museum Mainz - Liebfrauenplatz 5 - 55116 Mainz | Impressum | © 2008